1. Ausbildung Hochschule
  2. /
  3. Versuche
  4. /
  5. Versuche Medizin
  6. /
  7. MED08 Ultraschall-Fetus-Phantom

Produktinformation

0
0
0
Artikel-Nr. VK-MED08

MED08 Ultraschall-Fetus-Phantom

Simulation biometrischer Messungen wie während einer Schwangerschaft, Untersuchung von Bildartefakten

Lieferzeit:
Preisanzeige nur für registrierte Nutzer

Angebotsanfrage

Gegenstand des Versuchs

Mit Hilfe des Ultraschall-Fetus-Phantoms werden biometrische Messungen nachvollzogen, wie sie während einer Schwangerschaftsuntersuchung durchgeführt werden. Ferner werden Bildartefakte im Ultraschallbild untersucht, die durch Phänomene der Ultraschallausbreitung oder durch Schritte der Signal- und Bildverarbeitung erzeugt werden.

Keywords: Ultraschalldiagnostik, Sonographie, A-Bild, B-Bild, Fetometrie, Sendeleistung, Gesamtverstärkung, TGC, Dynamikbereich, Messtiefe, Artefakte

Theoretische und praktische Aspekte zum Versuch

Sonographische Untersuchungen während einer Schwangerschaft sind heute Standard. Neben der Beurteilung der Lage des Kindes und des Mutterkuchens, der Fruchtwassermenge oder des Herzschlags wird der Fetus außerdem vermessen (Fetometrie = Biometrie des Fetus). Abhängig vom Alter des Fetus werden verschiedene biometrische Größen (Kopfumfang, Femurlänge etc.) bestimmt. Mit Hilfe dieser Größen kann das Alter eines Fetus geschätzt werden. Ist das Alter bekannt, kann der Arzt anhand der Messwerte beurteilen, ob der Fetus entsprechend seinem Alter entwickelt ist oder ob eventuell Fehlbildungen oder Entwicklungsverzögerungen vorliegen.
In Verbindung mit dem Echoskop GS200i und einer konvexen Multielement-Ultraschallsonde für den Abdominalbereich können am Ultraschall-Fetus-Phantom von GAMPT die Grundlagen der sonographischen Fetometrie schon in der vorklinischen Ausbildung vermittelt werden.

Ergebnisse

Nach der Auswahl geeigneter Messparameter und der optimalen Einstellstellung des Ultraschall-Bilds des Fetus wird dieser Vermessen. Anhand der ermittelten fetometrischen Parameter (Scheitel-Steiß-Länge: ca. 105 mm, frontooccipitaler und biparietaler Durchmesser: ca. 44 mm und 30 mm, Kopfumfang: ca. 118 mm, Femur-Länge: ca. 25 mm) wird das Alter des Fetus auf ca. 17 Wochen geschätzt.

Unterhalb der Femora können dunkle Bereiche in Ultraschallbild auftreten. Diese Schallschatten sind ein Beispiel für Artefakte in Sonogrammen, die bei deren Auswertung beachtet werden müssen.

Menü