Produktinformation

mittel
mittel
MED
Artikel-Nr. VK-MED09

MED09 Mammasonografie

Untersuchung realistischer Brustmodelle mit Zysten bzw. Tumoren nach dem Ultraschall-B-Bild-Verfahren

Lieferzeit:
Preisanzeige nur für registrierte Nutzer

Angebotsanfrage

Gegenstand des Versuchs

Einführung in die bildgebende Ultraschalldiagnostik auf Grundlage des B-Bild-Verfahrens durch die Untersuchung realistischer Brustmodelle mit flüssigkeitsgefüllten Zysten bzw. malignen Tumoren

Keywords: Ultraschalldiagnostik, Ultraschall-Bildgebung, B-Bild-Verfahren, Arraysonde, Mammasonografie, Zyste, Tumor, Artefakt

Theoretische und praktische Aspekte zum Versuch

Unter Mammasonografie versteht man die Untersuchung der Brust mit Hilfe des Ultraschall-B-Bild-Verfahrens. Sie wird in der medizinischen Diagnostik ergänzend zur Tastuntersuchung und Röntgenmammografie durchgeführt.
Am Beispiel zweier realistischer Brustnachbildungen können die Möglichkeiten und Grenzen des B-Bild-Verfahrens untersucht und der grundlegende Umgang mit einem Ultraschall-B-Bild-Gerät trainiert werden.
Beide Brustmodelle bestehen aus einem Material, das die haptischen Eigenschaften realen Weichgewebes simuliert und Ultraschallbilder mit gewebeähnlicher Textur und Echogenität ermöglicht. Eine der Brustnachbildungen weist flüssigkeitsgefüllte, nicht tastbare Zysten auf und die andere maligne, tastbare Tumore.

Menü