Produktinformation

0
0
0
Artikel-Nr. VK-60200

CT-Scanner für GS200/GS200i

Scannersystem inklusive Probenhalterung und zwei Schrittmotoren mit exakter Winkelpositionierung zur Rotation und linearen Verschiebung der zu untersuchenden Probe bei Versuchen zum Thema Computertomografie mittels Ultraschall,
Lieferung inkl. Probenhalter (Artikel-Nr. 60124)

Lieferzeit:
Preisanzeige nur für registrierte Nutzer

Angebotsanfrage

Beschreibung

Die Computertomografie (CT) ist nicht nur in der diagnostischen Medizin, sondern auch in der Materialprüfung ein wichtiges Verfahren zur Untersuchung innerer Strukturen. Dabei ist das Prinzip der tomografischen Bilderzeugung unabhängig von der verwendeten Messmethode. Neben den bekannten Verfahren der Kernspintomografie NMR und Röntgentomografie werden auch andere Messwerte mittels Tomografie erfasst, z. B. Positronen-Emissions-Tomografie (PET) oder Ultraschalltomografie. Der CT-Scanner realisiert die für die Tomografie erforderliche Rotation und lineare Verschiebung der Probe. In Verbindung mit der CT-Steuerung und dem Ultraschallgerät GAMPT-Scan kann ein vielseitig einsetzbarer Computertomograf aufgebaut werden. Der Scanner besitzt einen Probentisch für die Aufnahme geeigneter Untersuchungsobjekte. Der Probentisch wird über einen Schrittmotor mit exakter Winkelpositionierung gedreht. Ein zweiter Schrittmotor realisiert die Längsbewegung mit einer Ortsauflösung von < 10 µm. Der Probentisch wird in eine Probenwanne getaucht. Der gesamte Schlitten ist in der Höhe verstellbar, so dass das Untersuchungsgebiet der Probe angepasst werden kann. Während der Messung bewegt der Scanner die Probe zwischen den von außen an das Probengefäß angekoppelten Ultraschallsonden entsprechend dem CT-Algorithmus hin und her. Darüber hinaus eröffnet der Scanner eine Vielzahl von Praktikumsmöglichkeiten beim Einsatz für die Schnittbilderzeugung. Der Probentisch dient dabei als Sondenhalterung für eine GAMPT-Ultraschallsonde (1 MHz, 2 MHz oder 4 MHz). Das Untersuchungsobjekt, z. B. der Testblock oder das Brustmodell, wird in das Probenbecken gelegt und mit der Scanner-Steuerung abgescannt. Der Scanner kann dabei manuell oder mit der mitgelieferten Software AScan gesteuert werden. Die aufgezeichneten B-Bilder sind frei von Bewegungsartefakten und es ist eine exakte Ortszuordnung möglich. Die Bilder weisen eine hohe Qualität auf, da mit hoher Liniendichte gescannt werden kann (siehe auch: CT-Steuerung).

Technische Daten

Linear movement
approx. 400 mm
resolution < 10 µm
max. motion speed 18 cm/min

Rotary movement
360°
resolution 0.225°
max. rotating speed 1 rpm

Dimensions
210 mm × 353 mm × 520 mm

Maintenance-free sliding bearing

Downloads

(Handbücher, Gebrauchsanleitungen und Software nur für Kunden)

Menü