Produktinformation

mittel
mittel
MED
Artikel-Nr. VK-MED05

MED05 Gefäßdiagnostik mit Ultraschall (Angiologie)

Durchführung von Blutflussuntersuchungen mit Hilfe des Ultraschall-Doppler-Verfahrens an einem realistischen Armmodell, Darstellung der Unterschiede zwischen kontinuierlichem venösen und pulsatilem arteriellen Fluss

Lieferzeit:
Preisanzeige nur für registrierte Nutzer

Angebotsanfrage

Gegenstand des Versuchs

Der Versuch vermittelt die Durchführung von Blutflussuntersuchungen mit Hilfe des Ultraschall-Doppler-Verfahrens. An einem realistischen Armmodell werden die Unterschiede zwischen kontinuierlichem venösen und pulsatilem arteriellen Fluss dargestellt. Ferner werden der Einfluss einer Stenose und der Windkesselfunktion auf die Pulsatilität untersucht.

Keywords: Ultraschallstreuung, Frequenzverschiebung, Doppler-Effekt, Doppler-Sonografie, Kontinuitätsgleichung, Pulskurven, Stenose, Windkesselfunktion

Theoretische und praktische Aspekte zum Versuch

Die Doppler-Sonografie beruht auf dem Effekt der Frequenzverschiebung zwischen dem gesendeten und dem empfangenen Ultraschallsignal in einem Sender-Empfänger-System, in dem sich Sender und Empfänger relativ zueinander bewegen. Unter Ausnutzung des Doppler-Effektes können bewegte Strukturen, wie zum Beispiel strömendes Blut, untersucht und deren relative Geschwindigkeiten bestimmt und visualisiert werden.
Im Versuch wird der Blutfluss mit Hilfe einer Doppler-Sonde an einem realistischen Armmodell untersucht. In das Armmodell ist eine Gefäßverengung eingebaut, um den Einfluss einer Stenose zu simulieren. Damit können die Unterschiede zwischen gesunden und veränderten Gefäßen im Spektralbild deutlich dargestellt werden.
Neben dem kontinuierlichen Betrieb kann die verwendete Pumpe auch pulsatil betrieben werden, um eine arterielle Blutströmung zu simulieren. Im Versuch wird der Einfluss der Stenose und der Windkesselfunktion auf die Pulsatilität untersucht.

Ergebnis

Die Messsoftware stellt verschiedene Fenster zur Auswertung und Visualisierung der aufgenommenen Doppler-Signale bereit. Die beispielhaften Bildschirmkopien der Messsoftware zeigen vergleichend die typischen Doppler-Spektralbilder für einen kontinuierlichen venösen Fluss (oben) und den Fluss im Bereich einer Stenose (unten).

Kontinuierlicher venöser Blutfluss

Kontinuierlicher venöser Blutfluss


Turbulenter Blutfluss im Bereich einer Stenose

Turbulenter Blutfluss im Bereich einer Stenose

Menü